Marlen Gerber, Konolfingen

zert. Hundeerziehungsberarterin,

Natural Dogmanship® Instruktorin

Treibballtrainerin

Tel:      079 720 04 46

E-Mail: marlen.gerber@gmail.com


Welcher Hund würde nicht mal gerne der flüchtenden Katze oder das Wild im Wald verfolgen. Wie ich diesen angeborenen Instinkt gezielt in der Erziehung und Beschäftigung einbauen kann und dabei Jagdkontrolle und eine gestärkte Beziehung erhalte, werden wir an diesem Workshop gemeinsam erarbeiten.


Hier können wir dem Hund eine jagdliche Alternative bieten. Dabei werden wir mit bewegter Ersatzbeute (Futterbeutel) an der Hetzangel arbeiten, dies erfordert vom Hund eine grosse Frustrationstoleranz und Selbstbeherrschung (Affektkontrolle). Das Teamwork zwischen Mensch und Hund (Beziehung) wird auf diese Art spielerisch und artgerecht auf- und ausgebaut. Wichtig ist, dass der Hund von Anfang an lernt, dass Jagd nur nach Nachfrage beim Menschen und gemeinsam erfolgen darf und in Zusammenarbeit erfolgreich ist. So können wir an der Jagdkontrolle arbeiten, ohne den natürlichen, angeborenen Jagdtrieb zu unterbinden oder ein Antijagdtraining, welches oft nicht hundegerecht ist, machen zu müssen..



 Anmeldung via Mail: marlen.gerber@gmail.com oder Tel: 079 720 04 46

Jagdkontrolle AUF «BEWEGTE BEUTE»  16. Juni 2018 9:00 - 16:00 Uhr